Auto  

Ab 1.Januar 2021

Personen mit Jahrgang 2003 können den Lernfahrausweis mit 17Jahren erwerben. Erhalten sie den Lernfahrausweis noch im Jahr 2021, dürfen sie die Autoprüfung ab dem 18.Geburtstag ablegen, auch wenn sie den Lernfahrausweis noch nicht zwölf Monate besitzen.

Personen mit Jahrgang 2002 müssen den Lernfahrausweis noch im 2020 erwerben, falls sie keine Lernphase von zwölf Monaten durchlaufen wollen.     

Personen mit Jahrgang 2003, die den Lernfahrausweis erst 2022 oder später erwerben, müssen die zwölfmonatige Lernphase durchlaufen.

 

Motorrad

Ab 01. Januar 2021  

Die praktische Grundschulung für Motorradfahrende muss nur noch einmal absolviert werden.

Sie dauert für alle Motorradkategorien, neu auch für die Kategorie A1 und A1 45 km/h, nun immer 12 Stunden. (Art. 19 Abs. 3 VZV)

Übergangsbestimmung: Wer den Lernfahrausweises für Kat. A1 vor dem 1. Januar 2021   erworben hat, kann die Ausbildung nach altem Recht abschliessen (8 Stunden Motokurs)

  • A1 45: Mindestalter der Motorradkategorie A1 für Kleinmotorräder (max. 50 ccm; max. 4 kW, Vmax 45 km/h) 15 Jahren.
  • A1: 125 ccm dürfen bereits ab 16 Jahren geführt werden (Art. 6 Abs. 1 VZV)
  • A2: ab 18 Jahre. Grundschulung 12 Std. (falls Neueinsteiger)
  • A2 (35kw) und Kat. A ist immer eine praktische Prüfung erforderlich. (Art. 24 Abs. 3 VZV),
  • A: kann frühestens mit 20 Jahre gemacht werden, da bei Kat. A eine 2 jähriger Fahrpraxis auf A2 (35kw) nötig ist. (Art. 15 Abs. 2 VZV)

Der Einstieg ins Motorradfahren erfolgt künftig nur noch über die Kategorien A1 (125 cm) und A2 (max. 35 kW).